Früher, Heute

Auf meiner täglichen Runde mit dem Kinderwagen (oder wie ich sagen würde, dem Rollator des späten Vaters) durch´s Dorf, wurde ich von einer Dame angesprochen.
“Schön, wenn man mal die Zeit für einen Spaziergang hat.”
“Stimmt…. und ich habe immer diese Zeit. Ich bin nämlich drei Jahre in Elternzeit.”
“Tatsächlich? Toll, dass Väter heutzutage diese Möglichkeit haben. Als mein Mann vor vierzig Jahren nur mal mit dem Kinderwagen spazieren ging, wurde er ausgelacht.
Klasse, dass Sie das machen. Sie sind ein toller Papa!”

Aber längst nicht alle sind im Heute angekommen!
So wurde meine Frau von einem ca. 60jährigen gefragt: “Ja, kann denn ein Mann eine Mutter ersetzen?”
??????
Natürlich nicht! Soll er doch auch gar nicht!
Ein Vater ist ein Vater, und eine Mutter eine Mutter!
Niemand soll den Anderen ersetzen.

Unser Kinderarzt hat gesagt, für ein Kind ist es das Schönste, wenn ein Elternteil zu Hause bleibt. Und uns darauf vorbereitet, dass nicht wenige die Mama als Rabenmutter hinstellen werden.
Doch da stehen wir drüber, denn wir sind eine moderne Familie.
Die Mama verdient mehr und der Papa übernimmt Kind und Haushalt.